Im letzten Jahr durfte ich mit einem Magazin ein Interview führen, das ich Dir nicht vorenthalten möchte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie wurden Sie das erste Mal auf Ihre Spiritualität aufmerksam?

 

Schon als Kind sah und fühlte ich bestimmte Dinge und hielt das natürlich für „normal“. Wenn ich darüber sprach,

wurde ich ausgeschimpft weil meine Eltern damit wohl einfach überfordert waren.  Also verdrängte ich diese „Sichten“ mehr und mehr;  

schließlich wollte ich ein ganz normales Kind sein. 

Mit ca. 25 Jahren lernte ich dann eine alte Dame kennen, die Skatkarten auf eine einzigartige Weise legte und meine Fähigkeiten erkannte.

Sie bestärkte mich darin, den Weg weiterzugehen, den ich als Kind verlassen hatte. Ihren Rat habe ich befolgt.

 

 Ihre Spezialität sind die Skatkarten. Was ist Ihrer Meinung nach das Besondere daran? Was können die Skatkarten leisten?

Nach all den Jahren finde ich es  immer noch unglaublich, was diese Karten leisten können. Sie sehen zum Teil wirklich die kleinsten Details, geben sichere Hinweise in welchem Zeitrahmen sich etwas ereignen wird und beschreiben Personen unheimlich treffend. Ich habe auch Erfahrung mit anderen Kartendecks bin aber immer wieder zu meinen Lieblingskarten zurückgekommen.

 

 Aufgrund welcher Themen rufen Ratsuchende am häufigsten bei Ihnen an?

 Ausgerechnet die Liebe ist oft ein Grund für unsägliches Leid. Das macht mich immer wieder sehr betroffen.

Auch die finanzielle und die berufliche Situation bringen manchmal unheimliche Turbulenzen und Unsicherheiten

ins Leben der Menschen.

 

 Zu welchen Themen beraten Sie am liebsten?

 Ich habe hier überhaupt keine Präferenzen. Am einfachsten sind Aussagen zu Beruf und Finanzen weil hier Gefühle nur eine

untergeordnete Rolle spielen.

Liebe und Partnerschaft sind die anspruchsvollen Themen. Dafür brauche ich dann mehrere unterschiedliche Legungen,

um ganz sicher zu sein, dass ich das, was meine Karten mir sagen, richtig verstanden habe. 

 

 Seit mehr als 30 Jahren legen Sie die Skatkarten und sind für Ihre Treffsicherheit bekannt.

Wie schaffen Sie es, so treffsicher zu sein?

 Es gibt keinen Trick, wenn Sie das meinen. Ich lege die Skatkarten nach einem System, das niemand sonst anwendet.

Es muss wohl eine sehr alte Technik sein, die ich damals von dieser älteren Dame übernommen habe. Es spielt auch eine große Rolle,

wie sehr der Anrufer sich einlassen kann. Offene Menschen, die bereit sind, die Aussage der Karten zu akzeptieren, erhalten viel

präzisere Angaben als diejenigen, die eine ganz bestimmte Aussage hören wollen.

 

 Meinen Sie, dass die Karten sich auch irren können?

 Nein, sie irren sich nicht! Man kann sie aber missverstehen. Es sind ja nur 32 Karten, die diese vielen Informationen liefern. Man muss schon sehr genau hinsehen.

 

 Was bedeutet für Sie Glück?

 Glück kann ganz vieles sein: Zu spüren, dass ich geliebt werde, so wie ich bin. Die Überwältigung beim Betrachten eines Sonnenuntergangs

oder die Freude, wenn meine Hunde zum Kuscheln aufs Sofa kommen. Wenn meine Enkel strahlend verkünden, dass ich die beste Oma der Welt bin

oder die Nachbarin mir selbst gemachte Marmelade schenkt. Für mich liegt das Glück in den vielen tausend kleinen Dingen,

die täglich einfach so geschehen.

 

Würden Sie das System, nach dem Sie die Skatkarten legen, gerne an andere weitergeben?

Natürlich!! Ich bin bereits dabei, die Bedeutung der Karten nach meinem System aufzuschreiben und eine Schulung zu entwickeln.

Im Herbst 2019 wird es wohl soweit sein, dass meine Schulungsunterlagen fertig sind.

 

Vielen Dank für dieses schöne Gespräch!